P&O | Mein Kalender - Teil 1

Hallo meine Lieben!

Heute geht es in der P&O Reihe um meinen Kalender.
Ich habe schon einige Modelle ausprobiert, auch mit denen, die am Jahres Anfang beginnen. Aber irgendwie funktionieren diese für mich nicht, vielleicht habe ich auch noch nicht den richtigen gefunden.
Wir alle sind verschieden gestrickt, in dieser Hinsicht. Jeder entwickelt und gestaltet in seinem Stil seinen Kalender. Manche setzen mittlerweile auch komplett auf digitale Kalender, als auf das klassische Papiermodel. 
Heute zeige ich euch meinen Kalender und ein bisschen davon, wie ich ihn gestaltet habe.
Viel Spaß! =)


Kalenderaufbau (grob):
Ich nutze schon das dritte Jahr in Folge einen Brunnen Schülerkalender (ca. 12€). Es handelt sich um einen Ringbuchkalender im A5 Format. Der Kalender hat einen PP-Einhand sowie ein Gummizugband, der alles zusammen hält. Eine Woche ist auf 2 Seiten verteilt. Desweiteren sind enthalten:
- Notenergebnisse 
- Ferienübersicht, für Deutschland, Schweiz und Österreich
- Kalendarium: Juli 2016 - Dezember 2017
- 6 seitiger Monatsplan: Juli 2016 - Dezember 2017
- 12 Seiten für Notizen
- Lineal
- transparente Tasche
-und ein bisschen englische und französische Verben und Grammatik


Meine Hauptseite: 
Links habe ich mir immer eine motivierente Postkarte mit Washitape (von Tchibo und Depot) eingeklebt. Rechts stehen meine persönlichen Daten (natürlich noch nicht ausgefüllt ;) ) und ein paar eingeklebte Bilder / Sprüche, die ich aus einem Flow Magazin entnommen habe.


Nächsten Seiten:
Nun folgt ein neu eingeklebter Stundenplan bzw. eine Wochenübersicht. Die aber, in der hier gezeigten Ansicht, nicht von mir stammen.

Nun möchte ich sehr gerne auf Antonia und ihren tollen Blog pearodie aufmerksam machen.
Auf ihrem Blog habe ich diese schöne Übersicht gefunden und noch einige andere tolle Sachen =). Sie hat einige Freeprints designt mit denen man seinen Alltag gut in den Griff bekommt. Also wenn ihr  etwas in der Richtung sucht, kann ich euch ihren Blog wirklich empfehlen.


Auch die neu eingeklebten, und für mich besseren Monatsübersichten (Juli 2016 bis Dezember 2016), habe ich vom Blog pearodie .
Ich finde sie sehr hübsch und schlicht gestaltet und daher ein muss in meinem Kalender. =) 


weitere Kalender Gestaltung:
Das ist nur ein Beispiel, was ich euch zeige. Ihr könnt die Seiten clean lassen oder sie verzieren, bekleben und gestalten, nach eurem Geschmack und Wünschen. Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. =)
Zudem habe ich mir an das Lesezeichen(-lineal) einen Spruch geklebt. Diesen habe ich ebenfalls aus dem Flow Magazin entnommen, laminiert mit tansparenter Klebefolie (im Schreibwarenladen erhältlich) und mit Tesa an das Lineal geklebt.


Letzte Seite:
Zu letzt noch schnell, was ich in die hintere Tasche stopfe. Diese ist extrem praktisch für Post-Its oder andere Kleinigkeiten.

Natürlich habe ich einige weitere Seiten beklebt und gestalltet, die ich hier aber (noch) nicht zeigen möchte.

Ich hoffe der 1.Teil meines Kalender Blogposts hat euch gefallen, der 2.Teil steht nächste Woche an. Wo es nicht um die Äußerlichkeiten und das kreative Innenleben geht, sondern wie ich mit meine Woche mit dem Kalender organisiere.

Und wie sieht euer Kalender aus?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...